OFFIZIELLE WEBSITE DES
VOLLEYBALL-TEAM HAMBURG

Derbyniederlage fürs Volleyball-Team Hamburg gegen Eimsbüttel

ETV zu stark für die neue VT Hamburg Mannschaft

Das Volleyball-Team Hamburg hat das Derby gegen den Eimsbütteler TV mit 0-3 (16-25, 19-25, 17-25) verloren. Vor 240 Zuschauern in der heimischen CU Arena zeigte die Mannschaft von Trainer Gerd Grün gegen einen starken Gegner dennoch eine gute Leistung.

In allen drei Sätzen konnte das junge VTH-Team zwar mithalten, machte letztendlich aber zu viele einfache Fehler, um eine so erfahrene Mannschaft wie die des ETV in Bedrängnis zu bringen.
Der erste Satz ging noch klar mit 25-16 an den ETV. Im zweiten Satz steigerten sich die VTH-Damen und konnten das Spiel wesentlich offener gestalten, als noch im ersten Durchgang. Dennoch sicherten sich die Gäste auch den zweiten Satz mit 25-19.
Gleiches Bild im dritten Satz: Die Mannschaft aus dem Hamburger Süden hielt das Spiel lange Zeit offen, musste sich aber auch hier mit 25-17 geschlagen geben. Doch trotz der Niederlage hat VTH-Trainer Gerd Grün von seine Mannschfat den von ihm vor dem Spiel erhofften Schritt nach vorn gesehen: „In Annahme und in der Block- und Feldabwehr zeigte das Team eine dem Gegner ebenbürtige Leistung und konnte mit einem engagierten Auftritt dem geduldigen Publikum einen interessanten Abend bieten. Einige Aufschlagfehler waren zu viel und im Angriff konnten wir uns nicht konstant gegen die erfahrenen Gegnerinnen aus Eimsbüttel durchsetzen. Auf alle Fälle eine deutliche Steigerung zum ersten Saisonspiel. Das hat Spaß gemacht und lässt auf mehr hoffen.“

Als Spielerin des Spiels wurde Teresa Mersmann vom ETV gewählt. Auf Seiten des VT Hamburg gewann Hanne Binkau die silberne MVP-Medaille.

Foto: VT Hamburg/Lehmann

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.