OFFIZIELLE WEBSITE DES
VOLLEYBALL-TEAM HAMBURG

Volleyball-Team Hamburg mit Niederlage vor großer Kulisse in der CU Arena

VT Hamburg unterliegt dem VfL Oythe mit 3-0

Für das Volleyball-Team Hamburg war der gemeinsame Spieltag mit den Bundesliga-Herren der SVG Lüneburg sportlich nicht von Erfolg gekrönt. Trotz der Saisonrekordkulisse von knapp 1100 Zuschauern war für die junge Hamburger Mannschaft gegen einen souverän auftretenden Gegner vom VfL Oythe beim klaren 0-3 (19-25, 15-25, 21-25) nichts zu holen.

VTH-Cheftrainer Jan Maier war nach dem Spiel zwiegespalten:

„Zunächst einmal möchte ich mich bei den vielen Helfern bedanken, die ein solch fantastisches Volleyballfest in der CU Arena überhaupt erst möglich gemacht haben.“

Beim Blick auf das Sportliche und das Spiel gegen den VfL Oythe wird Maier schon nachdenklicher:

„Es wäre schön, wenn wir schon weiter wären. Aber das Spiel heute hat uns gezeigt, dass wir gegen Mannschaften wie Oythe, die man einfach zu den Topteams der Liga zählen muss, noch nicht mithalten können.“

Gleich zu Beginn des Spiels erarbeiteten sich die Gäste aus Oythe einen vier Punkte Vorsprung. Danach waren die Hamburgerinnen zwar im Spiel, verkürzen konnten Sie den Rückstand aber nicht mehr und so ging der erste Satz mit 25-19 an den VfL Oythe.
Im zweiten Satz waren es vor allem die Fehler in der Annahme, die einen Satzerfolg des VT Hamburg verhinderten. Diese Probleme nutzen die vom ehemaligen Hamburger Trainer Ali Hobst trainierten Gäste aus und sicherten sich den Durchgang mit 25-15.

Ein ähnliches Ergebnis drohte den Hamburgerinnen auch im dritten Durchgang, in dem die Gäste schon klar mit 18-11 führten. Die Gastgeberinnen kämpften und hatten sofort die große Kulisse hinter sich. Letztendlich brachte der VfL den Vorsprung mit 25-21 ins Ziel, auch weil der Ball vom Hamburger Block ins Aus sprang und die Aufholjagd beendete.

Die Enttäuschung bei der Hamburger Mannschaft, deren Zuspielerin Lisanne Meis zur wertvollsten Spielerin ihrer Mannschaft gewählt wurde, war groß:

„Ich hatte mir mehr erhofft und wir hätten den vielen Zuschauern gerne mehr gezeigt. Aber es reichte heute leider noch nicht,“ so Maier nach der Niederlage.

Auch das Gastspiel der SVG Lüneburg Herren in der CU Arena endete mit einer Niederlage. Mit 3-1 (19-25, 25-22, 25-19, 25-20) gewannen die United Volleys Rhein-Main das Bundesligaspiel.

» Fotogalerie ansehen

Fotos: VTH/Lehmann