OFFIZIELLE WEBSITE DES
VOLLEYBALL-TEAM HAMBURG

Volleyball-Team Hamburg wacht bei Generalprobe erst spät auf

Platz 5 beim letzten Vorbereitungsturnier vor dem Saisonstart.

Das Volleyball-Team Hamburg belegte beim letzten Vorbereitungsturnier in Berlin nur den 5. Platz. Nach einem 1-1 (25-21, 22-25) gegen die zweite Mannschaft des SC Potsdam verloren die Hamburgerinnen die weiteren Vorrundenspiele gegen Rotation Prenzlauer Berg (25:27, 25:27) und den BBSC Berlin (18-25, 21-25) jeweils mit 2-0 und beendete die Vorrunde auf dem 3. Platz.

Erst in den Spielen um die Plätze 5-8 wachte die Mannschaft von Trainer Jan Maier auf und deutete an, was das Trainerteam in den letzten Wochen so positiv auf den Saisonstart hat blicken lassen. Gegen TSV TM Berlin siegte die Mannschaft um die in Berlin noch verhinderte Kapitänin Saskia Radzuweit mit 2-0 (25:19, 25:18) und auch das Spiel um Platz 5 gegen den Vorrundengegner Potsdam II ging mit 2-0 an die Hamburgerinnen (25-14, 25-19).

Trotz des versöhnlichen Abschlusses wartet auf die Mannschaft in der kommenden Woche noch eine Menge Arbeit, bevor es am Sonntag, 16. September (19:00 Uhr) gegen den BBSC Berlin in der heimischen CU-Arena mit der Saison losgehen kann.

VTH-Trainer Jan Maier war mit den gezeigten Leistungen nicht zufrieden:

„Es hat in den ersten Spielen nicht viel zusammengepasst. Sicherlich war auch die frühe Anreise nicht optimal. Einige Spielerinnen mussten um 4 Uhr aufstehen, um rechtzeitig zu Abfahrt an der Arena zu sein. Das steckt natürlich in den Knochen. Das soll aber keine Ausrede sein. Unsere Leistung in der Vorrunde war unkonzentriert und viel zu fehlerbehaftet. Nach konzentrierterer Schadensbegrenzung in der Runde 5-8 bleibt uns die Erkenntnis viele Wiederholungen aus Berlin mitgenommen zu haben und dass in der Form das erste Saisonspiel zu einem ganz schweren Brocken werden wird.“